Das Lied
um die Torte:

Monica Reyes hat den Wiener Ton getroffen. Hören Sie selbst:

Home Kontakt

„Es wird a Wein sein und mir wer’n nimmer sein“ – tragikomisches Sterben in Wien

Begräbnis erster Klasse - das hat in Wien schon lange eine große Bedeutung, besonders in der Barockzeit. Wenn man sich schon kein schönes Leben leisten konnte, für „a schöne Leich“ musste man etwas investieren.

So humorig man in Wien oft zu Lebzeiten war, so bewahrte man sich sogar bis in den Tod einen Galgenhumor - bis heute. Wenn man in Wien vom Sterben redet, kann es recht lustig werden. In lebendiger Manier möchte ich Ihnen das Thema nahe bringen - „todernst“!

Entweder in der Innenstadt mit Besuch der Kaisergruft oder auf dem Zentralfriedhof.